Autor: Heidi Hagemann

Frohe Pfingsten

Die WBG Horst wünscht frohe Pfingsten und teilt mit, dass die Geschäftsstelle am Pfingstmontag geschlossen ist. Das Team ist dann am Dienstag wie gewohnt zu den Sprechzeiten von 8 bis 16.30 Uhr erreichbar. Die Telefonnummern der Notdienste sind unter folgendem Link auf der Homepage verzeichnet: https://wbg-horst.de/service/#notdienste

EM-Party in der ganzen Stadt

Noch einen Monat – und dann startet in Gelsenkirchen mit der UEFA EURO 2024™ nicht nur das größte Sport-, sondern auch das größte Party-Event des Jahres. Während des gesamten Turnierzeitraums vom 14. Juni bis 14. Juli wird es an der Fan Zone am Nordsternplatz und im benachbarten Amphitheater ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm geben – natürlich mit Public Viewing, mit Musik-Acts, Comedy, Mitmach-Angeboten, Food & Drinks. Insgesamt werden rund 200 Stunden Bühnenprogramm geboten, für bis zu 12.000 Besucherinnen und Besucher. Der Eintritt zu allen Programmpunkten und zum Public Viewing ist frei.

„In den vergangenen Monaten haben dutzende Menschen den Fußball-Sommer in Gelsenkirchen vorbereitet. Jetzt freuen wir uns alle sehr, dass es bald losgeht“, so Wilhelm Weßels, Leiter des EM-Büros. „Fußball verbindet die Menschen. Diese Verbundenheit wollen wir mit möglichst Vielen aus Gelsenkirchen und dem gesamten Ruhrgebiet und natürlich unseren internationalen Gästen in der Fan Zone feiern. Beinahe jeden Tag – außer an einigen spielfreien Tagen – veranstalten wir dort ein großes Fußball-Fest und wollen den Besucherinnen und Besuchern einfach Spaß bereiten“, so Weßels weiter.

„Gelsenkirchen wird in den kommenden Wochen noch bunter. Dann werden nicht nur tausende Fahnen, Banner und Plakate in der ganzen Stadt hängen, sondern auch das Begleitprogramm ist spektakulär, beispielsweise die Nacht von Sevilla im Musiktheater. Nach der Premiere bei den Ruhrfestspielen werden am 16. Mai Peter Lohmeyer, Toni Schumacher und Klaus Fischer die epische andalusische Nacht auf die Gelsenkirchener Bühne bringen“, so Markus Schwardtmann, Geschäftsführer der Stadtmarketing Gesellschaft. Fußball und Kunst gehen ebenfalls eine Verbindung im Kunstmuseum Gelsenkirchen ein. Die Ausstellung „Transferfenster“ eröffnet am 13. Juni. „Wir zeigen dann bis Anfang August in unserem Kunstmuseum Exponate aus dem Schalke Museum. In dieser Form ist dies in ganz Deutschland sicherlich eine einmalige Zusammenarbeit“, so Schwardtmann.

Sehen lassen kann sich auch das Programm in der Fan Zone mit Künstlern wie KAMRAD, Leony, oder Alle Farben. „Neben großen Musik-Acts ist es uns wichtig, auch lokalen sowie regionalen Bands eine Bühne zu bieten, denn wir möchten zeigen, was hier in Gelsenkirchen rund um die Themen Unterhaltung, Sport, Bildung und Ehrenamt alles auf die Beine gestellt wird“, so Uwe Brandt, der künstlerische Leiter des Fan Festivals im Nordsternpark.

Eine lokale Größe, die in der Fan Zone auftreten wird, sind die in Lokalmatadoren Florians: „Als Gelsenkirchener mit blau-weißer Fußballseele mussten wir natürlich nicht lange überlegen, als die Anfrage zu einem Auftritt in der Fan Zone kam“, erzählte Florians-Sänger Arnd Kotlenga bei der Vorstellung des Programms. „Vor einer solchen Kulisse hier am Nordsternplatz in unserer Heimat bei einem internationalen Fußballturnier aufzutreten – besser geht’s ja gar nicht.“ Die Florians treten am 16. Juni zum Top-Spiel Serbien-England in der Fan Zone auf.

Es gibt an der Fan Zone außerdem Thementage, wie zum Beispiel einen Familientag (7. Juli), einen Jugendtag (12. Juli) oder das große Final Warm-up (13. Juli). Zum Familientag tritt die gewitzte Kinders Rap-Crew auf, es gibt Kids Rave, diverse Spielmobile, ein Kinderturnier, und es kann das Fußballabzeichen erworben werden. Am Jugendtag stehen E-Sports, Graffiti-Aktionen, ein Jugendturnier und Freestyler auf dem Programm, und zum Final Warm-up können alle zur 11-Meter-Stadtmeisterschaft antreten. Außerdem gibt es täglich einen EM-Talk mit der Schalke-Stimme Jörg Seveneick und Gästen, die viel zum Thema Fußball zu berichten haben. Das Moderatoren-Duo der Fan Zone sind Ann-Kathrin Krügel und Marco Kochbeck.

Eröffnung mit MEDUZA und Public Viewing des Auftaktspiels
Zur Eröffnung der Fan Zone am 14. Juni wird es gleich einen ersten Knaller geben: Das italienische DJ-Trio MEDUZA, das mit Leony und One Republic den offiziellen EURO-Song performt, wird der Fan Zone ordentlich einheizen, außerdem wird das Eröffnungsspiel Deutschland-Schottland sowohl in der Fan Zone als auch beim offiziellen Publiv Viewing im Amphitheater gezeigt.

Danach folgt ein Highlight auf das nächste, in chronologischer Reihenfolge treten auf: die spanische Gypsy-Punk Band Eskorzo (24. Juni), der Wuppertaler Singer-Songwriter KAMRAD (28. Juni) und der ESC-Teilnehmer Isaak (5. Juli). Am 6. Juli kommt ein Überraschungsgast, der noch nicht verraten werden darf, dessen Hits aber auf jeden Fall legendär sind. Am 9. Juli kommt Leony, eine der drei Artists, die den offiziellen EURO-Song performen, am 10. Juli der international bekannte Superstar-DJ Alle Farben, am 12. Juli die Deutschrap-Legende Eko Fresh und am 14. Juli – dem Finaltag – das angesagte Berliner DJ- und Produzenten-Duo YouNotUs.

Dazu kommen noch jede Menge weitere Bands, darunter vielversprechenden Newcomer wie MYLLER (18. Juni) oder die Dortmunder Band Finn&Jonas (2. Juli). Die vielköpfigen Bands Knallblech (19. und 26. Juni), The Magic Mumble Jumble (23. Juni) oder Moop Mama x Älice (29. Juni) heizen mit Bläser-Beats ordentlich ein. Und last but not least runden bekannte local heroes, die eigentlich immer für gute Stimmung sorgen, das Programm ab: neben den Florians sind das die Strykers (15. und 20. Juni), Relate (17. Juni), Nero’s Friends (21. Juni), Betrayers of Babylon (22. Juni), Elton & The Joels (25. Juni) oder Miss Madison (1. Juli).

Öffnungszeiten Fan Zone und Amphitheater
Bis auf die spielfreien Tage 27. Juni, 3., 4., 8. und 11. Juli hat die Fan Zone zwischen dem 14. Juni und 14. Juli täglich geöffnet. Öffnungszeiten sind jeweils zwei Stunden vor Anpfiff des ersten Spiels, am Eröffnungstag (14. Juni) bereits um 16 Uhr. In der Fan Zone werden auf einer Leinwand alle 51 EM-Spiele gezeigt. Im benachbarten Amphitheater laufen alle Spiele mit deutscher Beteiligung, alle Spiele in Gelsenkirchen (16. Juni Serbien-England, 20. Juni Spanien-Italien, 26. Juni Georgien-Portugal und 30. Juni ein Achtelfinal-Spiel) sowie die zwei Halbfinals (9. und 10. Juli) und das Finale am 14. Juli.

Fan Meeting Points
Treffpunkte für die Fans aus ganz Europa sind zusätzlich zur Fan Zone zwei Fan Meeting Points. Einer im Stadtnorden in Buer am Sankt-Urbanus-Kirchplatz, einer in der City im Stadtsüden auf dem Heinrich-König-Platz. Sie haben vom 16.-30. Juni täglich von 16-22 Uhr geöffnet und laden jeden Tag in chilliger Biergartenatmosphäre zum Fußballfeiern ein. An den Gelsenkirchener Spieltagen (16., 20., 26. und 30. Juni) gibt es an den Fan Meeting Points zusätzliches Programm zum Einstimmen auf die Spiele. Dabei werden sich im Stadtnorden die portugiesischen, die serbischen und die spanischen Fans treffen, die italienischen und georgischen kommen in die City.

Weiteres Programm im Stadtgebiet
Zusätzlich gibt es im gesamten Stadtgebiet viel EURO-Programm zu erleben, das teilweise bereits läuft und auf das große Turnier einstimmt: eine Lesereihe mit den namhaften Fußball-Autoren Christoph Biermann („Wenn wir vom Fußball träumen“, 28. Mai, Stadtteilbibliothek Horst), Ronald Reng („1974 – Eine deutsche Begegnung“, 5. Juni, Schauburg Filmpalast) und Stephan Klemm („Die Nacht von Sevilla 82“, 10. Juni, Schauburg Filmpalast), eine Reihe mit den Fußball-Filmen Wochenendrebellen (2./3. Juni) und Diamante – Fußballgott (25. Juni) im Schauburg Filmpalast. Außerdem gibt es eine VR-Ausstellung in der Kirche St. Josef in Schalke (16. Mai bis 1. Juni) und einen EM-Kulturbiergarten im St.-Urbanus-Park in Buer (13. Juni bis 14. Juli). Am 16. Mai lebt im Musiktheater im Revier die legendäre Nacht von Sevilla von 1982 wieder auf, gelesen von Peter Lohmeyer. Und vom 13. Juni bis 4. August öffnet im Gelsenkirchener Kunstmuseum das „Transferfenster“, eine Fußball-Kunst-Ausstellung mit Exponaten aus dem Schalke-Museum. Auf dem Vorplatz des Musiktheaters im Revier (MiR) errichten Jugendliche in einem aufblasbaren Volumen derzeit ihr „Stadion der Träume“, dessen Ergebnisse vom 24.-27. Mai besucht werden können.

Alle Besucherinnen und Besucher werden gebeten, nach Möglichkeit mit dem ÖPNV anzureisen und sich im Stadtgebiet zu bewegen. Zusätzlich zu den regulären Linienverkehren sind die Fan Zone, die Fan Meeting Points und an den Spieltagen auch die Arena über zusätzliche Shuttle-Verkehre gut zu erreichen.

Das gesamte Rahmenprogramm zur UEFA EURO 2024™ unter: https://uefaeuro2024.gelsenkirchen.de/events

Foto: Programmvorstellung mit Uwe Brandt (künstlerische Leitung), Arnd Kotlenga (Florians), Markus Schwardtmann (Öffentlichkeitsarbeit Stadt Gelsenkrichen), Karim Laiquddin (Florians), Ann-Kathrin Krügel (Moderatorin Fan Zone), Willi Weßels (EM-Büro Stadt Gelsenkirchen). Bildrechte: Stadt Gelsenkirchen – Gerd Kaemper

Saisonkalender: Obst und Gemüse frisch einkaufen

Spanische Erdbeeren zu Ostern, Südafrikanische Weintrauben zu Pfingsten, marokkanische Tomaten zu Weihnachten – so sieht mancher Einkauf aus. Auch im Sommer und Herbst bieten viele Supermärkte Importware an – obwohl es dann auch regionales Obst und Gemüse frisch zu kaufen gibt. Mit dem Saisonkalender „Heimisches Obst und Gemüse“ unterstützt die Verbraucherzentrale alle, die mit dem Einkauf von regionalen, frischen Saisonprodukten das Klima schonen und ihren Gaumen verwöhnen wollen.

Vorteile für Umwelt, Gesundheit und Gaumen
Weite Lebensmitteltransporte, insbesondere per Flugzeug, belasten das Klima. Das gleiche gilt, wenn heimische Produkte außerhalb der Saison in beheizten Treibhäusern angebaut werden. Die Wahl heimischer Saisonware bringt dagegen Vorteile für die Gesundheit, die Umwelt und den Gaumen: Zusätzlich zu Frische und mehr Geschmack enthält heimisches Saisonobst und -gemüse meist weniger Rückstände von Pflanzenschutzmitteln als importierte Ware. Die kurzen Transportwege von regionaler Saisonware sparen Energie und Treibhausgase ein und schonen so das Klima. Freilandgemüse punktet zusätzlich: Es verursacht beim Anbau bis zu 30-mal weniger klimaschädliche Gase als Produkte aus beheizten Gewächshäusern.

Die Einkaufshilfe zeigt auf einen Blick, wann Erdbeeren, Kopfsalat & Co. hierzulande im Freien reifen. Anhand von vier Symbolen wie einer Sonne oder einer Lagerkiste lässt sich schnell erkennen, in welchen Monaten das Obst und Gemüse draußen wächst oder eher aus dem Treibhaus, dem unbeheizten Folientunnel oder dem gekühlten Lager kommt.

Hier weiterlesen: Der Saisonkalender der Verbraucherzentrale zeigt, wann welches Obst und Gemüse bei uns wächst.

Saisonkalender herunterladen

Saisonkalender zum Aufhängen (eine Seite) herunterladen

Heizkosten-Zuschuss

Wer in diesem Jahr aufgrund der hohen Heizkosten in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist und Probleme bei den Nachzahlungen hat, kann einen Antrag auf finanzielle Unterstützung durch das Jobcenter erhalten. Dies teilt der Verband für Wohnungswirtschaft (VdW) mit. Sie können also Bürgergeld für den Monat erhalten, in dem Ihr finanzielles Limit durch Heizkosten überschritten wurde. Mit dieser einmaligen Zahlung sollen die finanziellen Belastungen durch Heizkosten abgefedert werden.

Wichtig: Der Antrag muss aber in dem Monat gestellt werden, in dem die Ausgaben für das Heizen angefallen sind. Denn die alte Regelung, wonach Betroffene bis zu drei Monate lang Zeit gehabt haben, einen solchen Antrag zu stellen, ist zum 31.12.2023 ausgelaufen. Weitere Infos hierzu gibt es beim Jobcenter Gelsenkirchen.

Sozialberatung ist kostenloser Service

Wir möchten, dass Sie als Mitglied unserer Genossenschaft zufrieden in Ihrer Wohnung und Ihrem Quartier leben können – und das bis ins hohe Alter. Deshalb setzen wir uns für Ihre Wohn- und Lebensqualität ein. Damit Sie auch in schwierigen Lebenssituationen nicht alleine sind, bietet Ihnen Katharina Polonski eine professionelle Sozialberatung an – kostenlos, unverbindlich, vertraulich.

Ganz gleichgültig, ob es um Themen wie Hartz IV, Schulden, Nachbarschaftskonflikte, Wohnen im Alter, ganz persönliche Konfliktsituationen oder um Nach­barschaftshilfe und Quartiersentwicklung geht:

Wir wollen dafür sorgen, dass Sie in allen Lebenssituationen die Orientierung behalten und individuelle, auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Unterstützung finden. Viele wissen es vielleicht nicht, aber die Sozialarbeiterin unterliegt der Schweigepflicht. Sie können sich also ganz darauf verlassen, dass alles vertraulich abläuft.

Katharina Polonski ist unter Telefon 0151/14315010 erreichbar.

Tourismus-Tipps für Gelsenkirchen

Die Stadt Gelsenkirchen hat eine neue Tourismus-Website mit vielen Insider-Tipps, zum Beispiel wichtige Infos zur EURO 2024 in Gelsenkirchen, Events, Bars und Kneipen, Gastronomie oder Radtouren auf den Trassen. Mehr Infos gibt es unter visit.gelsenkirchen. (Copyright: Stadt Gelsenkirchen/Karsten Rabas)

Günstige Gästewohnungen in Hamburg, Berlin & Co

Ein Kurztrip nach Berlin oder Hamburg gefällig? Dann werfen Sie einen Blick in den Gästewohnungsservice der Genossenschaften. Mitglieder der WBG Horst haben die Möglichkeit, kostengünstig sogenannte Gästewohnungen in verschiedenen Städten Deutschlands anzumieten und dort einen Kurzurlaub zu verbringen. Die angebotenen Wohnungen können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.wohnungsbaugenossenschaften.de/gaestewohnung-finden/guestflats

Zusätzlich gibt es einen Katalog, den man unter folgendem Link durchblättern kann:

https://www.wohnungsbaugenossenschaften.de/application/files/2716/9805/2113/Stadt_Land_Fluss_und_Meer_Gaestewohnungskatalog_2023-24_23.10.2023.pdf

Das ändert sich 2024: Neue Gesetze und Verordnungen

Mehr Bürgergeld und Mindestlohn sowie eine CO2-Preissteigerung – die Bundesregierung hat für das Jahr 2024 eine Reihe von Änderungen auf den Weg gebracht, einige davon wirken sich direkt auf die finanzielle Situation vieler Bürgerinnen und Bürger aus. Manches war bereits seit Längerem geplant, anderes kam erst vor Kurzem hinzu, weil die Bundesregierung nach dem Haushaltsurteil des Verfassungsgerichts ihre ursprüngliche Finanzplanung korrigieren musste. Wichtige Änderungen im Überblick

Bürgergeld und Mindestlohn steigen

Die Regelsätze für das Bürgergeld steigen um 12 Prozent – von bislang 502 auf 563 Euro monatlich für Alleinstehende. Die geplante Erhöhung war unter anderem von CDU und FDP aufgrund der angespannten Haushaltslage kritisiert worden.

Der Mindestlohn steigt im Januar von 12 auf 12,41 Euro in der Stunde. Auch die Obergrenze für Minijobs steigt: von 520 auf 538 Euro im Monat.

Der Mindestlohn in der Altenpflege steigt ab Mai 2024 auf 15,50 Euro für Pflegehilfskräfte, auf 16,50 Euro für qualifizierte Pflegehilfskräfte und auf 19,50 Euro für Pflegefachkräfte.

Auch die Renten werden im Juli 2024 voraussichtlich wieder steigen – laut offizieller Prognose um 3,5 Prozent. Die Daten sind vorläufig, Klarheit gibt es erst im Frühjahr.

CO2-Preis steigt deutlich

Der CO2-Preis steigt ab Januar 2024 von 30 auf 45 Euro pro Tonne. Ursprünglich war lediglich eine Erhöhung auf 40 Euro geplant, durch das entstandene Loch im Bundeshaushalt wurde nun kurzfristig die deutlichere Steigerung vereinbart. Das wirkt sich auf die Preise für Diesel, Benzin, Erdgas und Heizöl aus: Der Liter Benzin dürfte sich um rund 4,3 Cent, der Liter Diesel um etwa 4,7 Cent verteuern.

Das Instrument der CO2-Bepreisung wurde 2021 eingeführt, der Preis steigt planmäßig jedes Jahr. Allerdings war die Steigerung 2023 wegen der hohen Energiepreise vorübergehend ausgesetzt. Mit der CO2-Bepreisung will man Anreize schaffen, um den klimaschädlichen Verbrauch fossiler Brennstoffe und damit den CO2-Ausstoß zu verringern. Quelle: NDR

Das neue Magazin ist erschienen

Das Mitgliedermagazin „gut & sicher wohnen“ der gleichnamigen Genossenschafts-Kooperation in Gelsenkirchen und Wattenscheid ist jetzt erschienen.

Darin finden Sie wieder viele Themen und Neuigkeiten der WBG Horst und den befreundeten Wohnungsgenossenschaften.

– Freie Wohnungen bei der WBG Horst komplett vermietet
– Baufortschritt in der Markenstraße
– Warten auf die Wärmeplanung
– Infos zur Wohnungsvergabe

und vieles mehr.

Sie können das neue Magazin hier herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Richtig Lüften in der kalten Jahreszeit

Auch bei kühlen und kalten Temperaturen – und trotz der immer noch hohen Energiepreise – muss jeden Tag gelüftet werden, sonst bildet sich Schimmel. Wir erklären, wie’s geht.
Mit diesen Tipps rund ums Lüften sind Sie auf der sicheren Seite:

– Stoßlüften ist wichtig: Häuser und Wohnungen sollten mindestens morgens und abends etwa fünf bis zehn Minuten intensiv gelüftet werden. Wenig nützlich ist es dagegen, lediglich die Fenster gekippt zu lassen.
– Optimal ist Querlüften (auch als Durchzeug bezeichnet), bei dem gleichzeitig gegenüberliegende Fenster geöffnet sind.
– Lüften Sie in Räumen, in denen Sie sich aufhalten, drei bis vier Mal täglich.
– Kochen, Baden und Duschen sorgen für besonders viel Feuchtigkeit. Danach sollten Sie immer direkt und gründlich lüften.
– Im Schlafzimmer sollten Sie stets vor dem Zubettgehen und kurz nach dem Aufwachen die Fenster öffnen.
– Je mehr Personen im Haushalt leben, umso häufiger sollte gelüftet werden.

Wohnungsbaugenossenschaft Horst e.G.
Harthorststr. 6a
45899 Gelsenkirchen-Horst

www.wbg-horst.de