Aktuelles

Lichttherapie gegen Winterdepressionen

Lichttherapie gegen Winterdepressionen

Auch wenn die Zeitumstellung im Herbst den immer kürzer werdenden Tagen entgegenwirken soll, so wird es doch merklich schneller dunkel. Dabei leiden viele Menschen unter dem Lichtmangel und bekommen die sogenannte Winterdepression. Dies zeigt sich oft durch eine ständige Müdigkeit sowie Antriebslosigkeit während der dunklen Jahreszeit.

Und dies ist kaum verwunderlich. Durch den Mangel an natürlichem Licht fehlt es an Glückshormonen wie Serotonin und der Körper schüttet mehr von dem Schlafhormon Melatonin aus. Hinzu kommt, dass ein Mangel an Vitamin D, welches durch das Licht der Sonne im Körper produziert wird, das Immunsystem schwächen kann.

Was hilft also gegen Winterdepressionen?

Eine Möglichkeit ist zu versuchen, den Mangel an Licht auszugleichen. Hier bietet sich eine Lichttherapie an, welche bequem im eigenen Heim gemacht werden kann. Empfohlen wird, dass man sich morgens 1 Stunde vor die Tageslichtlampe setzt. Zu beachten ist, dass man etwa einen Meter von ihr entfernt ist und die Augen offen lässt. Die Therapie lässt sich also gemütlich beim allmorgendlichen Zeitunglesen durchführen. Bevor man sich jedoch solch einer Methode widmet, sollte man den Augenarzt konsultieren, da bei einigen Augenerkrankungen Vorsicht geboten ist.

Zusätzlich zu der Lichttherapie ist viel frische Luft und Bewegung zu empfehlen.

Professionelle Lichttherapiegeräte spenden mindestens 10.000 Lux, was etwa der 4-fachen Lichtstärke eines trüben Tages in der Winterzeit entspricht. Sie sind im Handel für 100 bis 200 Euro erhältlich.

Mehr lesen

Achtung Trickdiebe

Achtung Trickdiebe

Trickdiebstahl in Wohnungen gilt als die Straftat, von der ältere Menschen in der Öffentlichkeit am häufigsten betroffen sind – noch vor dem Handtaschenraub.
Dabei gehen Trickdiebe stets nach dem gleichen „Strickmuster“ vor. Sie täuschen ihre Opfer, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, um dann hier etwas zu stehlen.

Beim Trickbetrug an der Haustüre oder in Wohnungen sind die Grenzen fließend. Diebe nehmen ihre Beute selbst weg, Betrüger lassen sie sich vom Opfer geben.
„Beliebt“ sind solche Tricks, mit deren Hilfe Betrüger in die Wohnung kommen. Da wird ein Schwächeanfall vorgetäuscht und um ein Glas Wasser gebeten. Oder man braucht dringend Zettel und Stift, um einen nicht anwesenden Nachbarn zu benachrichtigen. Und während das Wasser besorgt oder der Stift gesucht wird, hat man dann schon ungebetenen Besuch in der Wohnung.
Diese Tricks funktionieren so gut, weiß die Polizei, weil die Täter die höfliche Erziehung der älteren Menschen ausnutzen. Die Polizei sagt aber auch immer wieder: „Sie haben ein Recht, in solchen Fällen unhöflich zu sein!“

Was können Sie tun?
– Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen  der Tür durch Fenster, Türspion oder mit vorgelegter Kette genau an.
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.
– Wenn Sie Wasser oder Stift holen wollen, machen Sie die Tür wieder zu. Rufen Sie einen Nachbarn an und bitten sie ihn, kurz ins Treppenhaus zu kommen.

Mehr lesen

„Von O bis O“

„Von O bis O“

Wir merken es schon an der Temperatur, wollen es aber vielleicht noch nicht ganz wahr haben.

Mehr lesen

Ist meine Patientenverfügung noch gültig?

Ist meine Patientenverfügung noch gültig?

Diese Frage sollte man sich von Zeit zu Zeit stellen?

Mehr lesen

Krankenhaus – und was kommt dann?

Krankenhaus – und was kommt dann?

Eine schwere Erkrankung oder ein Unfall wirft das gewohnte Alltagsleben durcheinander.

Mehr lesen

Alles was Recht ist – oder?

Alles was Recht ist – oder?

„Unser Rechtssystem ist eines der besten der Welt. Trotzdem fühlen wir uns vor Gericht oftmals schutzlos wie auf hoher See“

Mehr lesen

Unterstützung in der Bauleitung

Unterstützung in der Bauleitung

Seit über 18 Jahren zeichnet Ewald Kowalski als Bauleiter für alle großen und kleineren Bauprojekte der WBG Horst verantwortlich.

Mehr lesen

Umweltfreundlich gegen Schmutz und Keime

Umweltfreundlich gegen Schmutz und Keime

Immer mehr Menschen wollen umweltfreundliche Putzmittel verwenden.

Mehr lesen

Erlebnisreiche Sommerferien in Gelsenkirchen

Erlebnisreiche Sommerferien in Gelsenkirchen

Spannende Sommerferien in Gelsenkirchen? Kein Problem mit dem Ferienpass! Für Gelsenkirchener Kinder und Familien bietet er jedes Jahr aufs Neue ein abwechslungsreiches Programm zu günstigen Konditionen.

Mehr lesen

Neues Magazin erschienen

Neues Magazin erschienen

Mehr lesen

Richtig wichtig: Funktioniert Ihr Rauchwarnmelder noch?

Richtig wichtig: Funktioniert Ihr Rauchwarnmelder noch?

Bei der Anschaffung ihrer Rauchwarnmelder haben die Gelsenkirchen-Wattenscheider „gut & sicher wohnen“-Genossenschaften darauf geachtet, dass die Wartung möglichst einfach ist.

Mehr lesen

So funktioniert der Hausnotruf

So funktioniert der Hausnotruf

Ein kleines Gerät und der damit verbundene Hausnotrufdienst können älteren oder kranken Menschen helfen, selbstständig in ihrer Wohnung zu bleiben. Das beruhigt zugleich die Angehörigen.

Mehr lesen

Radtour rund um GE

Radtour rund um GE

Die zurzeit sehr milden und teilweise warmen Temperaturen laden besonders am Wochenende dazu ein, unter freiem Himmel und bei frischer Luft aktiv zu werden. Wieso nicht mal wieder auf das Fahrrad schwingen?

Mehr lesen

Wieder Platz im Kleiderschrank

Wieder Platz im Kleiderschrank

Mit ein paar kleinen Tipps, können Sie bei sich zu Hause ganz leicht Platz schaffen und so Ordnung halten.

Mehr lesen

Ostern, jedes Jahr ein anderer Tag

Ostern, jedes Jahr ein anderer Tag

Hurra, Schulferien. Von Montag, 26. März, bis einschließlich Freitag, 6. April, sind in Nordrhein-Westfalen Osterferien.

Mehr lesen

Stolperfallen vermeiden

Stolperfallen vermeiden

Ist das nicht eine erschreckende Statistik? Jeder dritte Mensch über 65 stürzt mindestens einmal im Jahr.

Mehr lesen

Frühjahrsblüher von März bis Mai

Frühjahrsblüher von März bis Mai

Wir merken es an der steigenden Temperatur und der Sonne, die sich immer öfter blicken lässt.

Mehr lesen

Waschen und Trocknen

Waschen und Trocknen

Halbieren Sie den Strombedarf Ihrer Waschmaschine, indem Sie nur mit 40 statt 60 Grad waschen.

Mehr lesen

Kochen + Backen + Spülen

Kochen + Backen + Spülen

Nutzen Sie Töpfe mit Deckel und nur Größen, die genau auf die Herdplatte passen.

Mehr lesen

Kühlen + Gefrieren + Sparen

Kühlen + Gefrieren + Sparen

Stellen Sie die Temperatur des Kühlschranks auf plus 7, die des Gefrierschranks auf minus 18 Grad Celsius. Das reicht völlig aus. Schon zwei Grad kälter verbrauchen etwa zehn Prozent mehr Strom.

Mehr lesen

Wohnungsbaugenossenschaft Horst e.G.
Harthorststr. 6a
45899 Gelsenkirchen-Horst

www.wbg-horst.de