Autor: User-02-Fabian

Coronavirus: Erreichbarkeit der Geschäftsstelle

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Interessenten,

das Corona-Virus breitet sich aus. Jeder von uns ist aufgefordert, alles Mögliche beizutragen, um weitere Infektionen zu verhindern. Auch die WBG Horst möchte ihren Beitrag leisten und unsere Kunden und Mitarbeiter schützen.

Aus diesem Grund bleibt unsere Geschäftsstelle bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir sind weiterhin telefonisch sowie per E-Mail für Sie erreichbar. Unsere Bürozeiten haben sich wie folgt geändert:

Montag und Donnerstag: 9 Uhr – 12 Uhr und 14:30 Uhr – 16:30 Uhr (telefonische Erreichbarkeit)

Dienstag, Mittwoch und Freitag: 9 Uhr – 12 Uhr (telefonische Erreichbarkeit)

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihre WBG Horst
Christian Hörter
Vorstand

Mehr Menschen haben ein Anrecht auf Wohngeld

Zum 1. Januar 2020 tritt das sog. „Wohngeldstärkungsgesetz“ in Kraft.  Mit der am 8. Mai 2019 vom Bundeskabinett beschlossenen Wohngeldreform sind erstmals seit dem 1. Januar 2016 Leistungserhöhungen von durchschnittlich 30 % verbunden.

Viele Haushalte wissen jedoch nicht, dass sie einen Anspruch auf Wohngeld haben. Dies gilt nicht nur für die Mieter und Mieterinnen, die auf Grund der Reform erstmalig einen Anspruch auf Wohngeld haben, sondern oftmals auch für diejenigen Haushalte, die eigentlich schon länger Wohngeld beziehen könnten, aber aus den unterschiedlichsten Gründen keinen Antrag gestellt haben.

Mit der am 8. Mai 2019 vom Bundeskabinett beschlossenen Wohngeldreform sind erstmals seit dem 1. Januar 2016 Leistungserhöhungen von durchschnittlich 30 % verbunden. Nach Berechnungen der Bundesregierung werden mehr Haushalte als vorher wohngeldberechtigt sein. Etwa 180.000 Haushalte haben erstmals oder erneut einen Wohngeldanspruch.

Der Mietzuschuss für einen Zwei-Personen-Haushalt soll zum 1. Januar 2020 nach prognostizierten 145 Euro auf 190 Euro monatlich steigen. Neben Leistungserhöhungen ab dem 1. Januar 2020 und damit einer Erweiterung der Zahl der wohngeldberechtigten Haushalte, wurde eine Dynamisierung des Wohngelds eingeführt.  Zudem gibt es höhere Freibeträge für pflegebedürftige oder behinderte Menschen.

Ob Sie ein Anrecht auf Wohngeld haben, können Sie – ohne Gewähr – schon einmal hier testen, auf der Internetseite des Bundesministeriums des Inneren für Bau und Heimat:

www.bit.ly/2PNOOGK

www.wohngeld.org

Beantragt wird das Wohngeld bei der Stadtverwaltung.

Das neue Magazin ist erschienen

Die neue Ausgabe unseres Mitgliedermagazins „gut & sicher wohnen“ ist neu erschienen und wurde an die Mitglieder verteilt. Sollten Sie kein Exemplar erhalten haben oder noch ein weiteres für Freunde benötigen, so können Sie sich gerne eine Ausgabe in der WBG Horst-Geschäftsstelle, Harthorststraße 6 A, abholen oder hier als pdf-Datei herunterladen.

Themen in der 33. Ausgabe von „gut & sicher wohnen“ sind u. a.:

  • Mitgliederfahrt führte ins schöne Münster
  • Gremien beraten Neubau
  • WBG Horst dankt Manfred Apholz
  • Neuer Bauleiter
  • WBG Horst setzt auf Kontinuität
  • Auch Kinder können viel Energie spare/li>
  • Sperrmüll kann Ihre Nachbarn gefährden

Hier finden Sie das Magazin zum Download

Neues Magazin erschienen

In neuem Design ist das Mitgliedermagazin der Gelsenkirchen-Wattenscheider gut & sicher wohnen-Genossenschaften erschienen. Inhaltlich fühlt sich das Magazin natürlich weiterhin der Berichterstattung aus den Genossenschaften und rund ums Wohnen verpflichtet.

Themen in der 32. Ausgabe von „gut & sicher wohnen“:

  • Mitgliederfahrt führt ins schöne Münster
  • Die Polizei rät: Zur Sicherheit für Sie
  • Mehrfamilienhaus in der Planung
  • Zwei „Urgesteine“ verlassen die WBG
  • Frühjahrsputz – aber umweltfreundlich
  • Informationen zur Hausrat- und Privathaftpflichtversichrung/li>
  • Bollerwagen-Touren für Leib und Seele
  • Untervermietung bei Genossenschaften

Als Mitglied der Wohnungsbaugenossenschaft Horst und der Baugenossenschaft Wohnungsbau erhalten Sie das Mitgliedermagazin ins Haus geliefert.

Herunterladen und lesen können Sie das Magazin aber auch hier.

Die Betrüger werden immer dreister

Enkeltrick, falscher Polizeibeamter oder Handwerker, eine vermeintliche Notsituation – Betrüger lassen sich immer wieder fiese neue Ideen einfallen. „Trickdiebe und Betrüger werden leider immer raffinierter. Es sind sehr gute Schauspieler, die äußerst geschickt vorgehen und persönliche Daten ausfragen“, erklärt Kriminalhauptkommissarin Marion Rochel vom Polizeipräsidium Gelsenkirchen.

Weiterlesen

Frohes Fest

Liebe Mitglieder,

es ist mal wieder so weit, Weihnachten steht wieder vor der Tür und wir freuen uns diese Zeit mit unseren Liebsten zu verbringen. Wir wünschen Ihnen allen eine schöne und besinnliche Zeit. Genießen Sie die Feiertage mit Ihrer Familie und Ihren Freunden.

Ihr Team der WBG-Horst

So bleibt die Genossenschaft modern

Genossenschaften sind nicht nur ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für das örtliche Bauhandwerk, sie investieren die Wohnungs-Nutzungsgebühren ihrer Mitglieder auch wieder in den Bestand, um zeitgemäße und moderne Wohnungen anbieten zu können.

Die WBG Horst ist in der glücklichen Lage, ihre Investitionen für Instandhaltung, Sanierung und energetische Modernisierungen aus eigenen Mitteln finanzieren zu können. Als größtes Projekt wurde 2017 die Küppersbuschstraße 28, 30 und 32 wärmegedämmt und erhielt erstmals neue und großzügige Balkone. Rund 538.000 Euro gab die Genossenschaft für dieses Projekt (Bild) aus. Im letzten Jahr schlug die Einzelmodernisierung mit ca. 483.000 Euro zu Buche, für Reparaturen wurden 2017 knapp 400.000 Euro ausgegeben.
Etwa 344.000 Euro flossen 2018 in die energetische Modernisierung von vier Wohnungen im Roßkamp 6, wo neben der Dämmung der Fassade auch die
Balkone in diesem Fall nicht erneuert, sondern saniert wurden.

Über den gesamten Bestand sind immer wieder Wohnungen grundlegend zu sanieren, wenn die Mitglieder beispielsweise ins Altenheim wechseln. Dass die Sanierung sowohl umfassend als auch kostspielig ist – allein bis Ende Juni fielen rd. 557.000 Euro an – liegt jedoch nicht daran, dass die Mitglieder etwa nicht pfleglich mit ihrer Wohnung umgegangen wären. Meist
trifft sogar eher das Gegenteil zu. Denn wer in einer Genossenschaftswohnung lebt, hegt und pflegt sie.
Doch „gefangene Räume“, 30 Jahre alte blaue Fliesen in Bad und Küche oder Elektroleitungen, die heutigen Ansprüchen angepasst werden müssen, sowie die Erneuerung der sanitären Anlagen sorgen für einen hohen Kostenfaktor. Aber: So bleibt die WBG Horst immer modern!

  • 1
  • 2
  • 4

Wohnungsbaugenossenschaft Horst e.G.
Harthorststr. 6a
45899 Gelsenkirchen-Horst

www.wbg-horst.de