Gelsenkirchener ErzählFestival

Gemeinsam mit dem Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen richtet das Consol Theater im April und Mai 2021 eine neue Ausgabe des Gelsenkirchener Erzählfrühlings aus. Dabei wird die Veranstaltung an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst. Unter der kuratorischen Leitung von Hauserzähler André Wülfing finden im Theater, an verschiedenen Orten der Stadt und in der digitalen Version beim Publikum zu Hause unterschiedlichste Erzählveranstaltungen statt.

Im April lädt André Wülfing bei drei Stream-Veranstaltungen die Erzählerinnen und Erzähler Christian Rogers, Micaela Sauber und Rainer Mensing im Rahmen von „Wülfing trifft” zu unterschiedlichen Themen an unterschiedliche Orte.

Anfang Mai ist eine Reihe von ausschließlich analogen Veranstaltungen geplant: mit Geschichten am Lagerfeuer im Consolpark, der norwegischen Erzählkünstlerin Ragnhild A. Mørch und Erzählspaziergängen im Consolpark.

Auch für Gelsenkirchener Grundschulen bietet der Erzählfrühling wieder ein spannendes Programm. Grundschulen konnten sich bewerben, die Erzählerinnen Susanne Tiggemann oder Melody Reich für ihre 3. Klassen in der Schule begrüßen zu dürfen. Im Consolpark sind Schulen aus dem Stadtteil eingeladen, an Erzählrunden mit Thomas Hoffmeister-Höfener und André Wülfing in der Erzähljurte teilzunehmen.

Zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr hofft das Consol Theater, das zuletzt sehr erfolgreiche Erzählen in Gelsenkirchener Wohnzimmern realisieren zu können. Das Erzähltheaterstück für Familien „Von Geisterhand und Stimmenspuk” wird am 2. Oktober im Consol Theater zu erleben sein.

Der Gelsenkirchener Erzählfrühling wird finanziert von der Stadt Gelsenkirchen.

Hier gibt es den Flyer zum Download.

Wohnungsbaugenossenschaft Horst e.G.
Harthorststr. 6a
45899 Gelsenkirchen-Horst

www.wbg-horst.de